YOKEBE, Die Aktivkost

Rezepte zum Abnehmen mit Genuss

Auf gutes Essen muss beim Abnehmen verzichtet werden – so die weit verbreitete Meinung. Doch wer ein paar Dinge beherzigt und seine Mahlzeiten sorgfältig auswählt, kann selbst mit Genuss und ohne merkbaren Verzicht abnehmen. Wir zeigen Ihnen Rezepte zum Abnehmen, bei denen der Genuss sicher nicht zu kurz kommt.

Das Abnehmen erscheint oft qualvoll, weil die richtigen Kochkenntnisse fehlen. Schon mit wenigen Handgriffen und kleinen Veränderungen der Rezeptur lassen sich aber aus mächtigen Kalorienbomben wahrhafte Schlankmacher zaubern. Für eine erfolgreiche Diät muss man sich also wirklich nicht in Verzicht üben. Allein die Wahl der richtigen Zutaten kann schon eine große Rolle in der Kalorienstatistik spielen.

Der bewusste Verzicht auf Süßspeisen und fetthaltige Lebensmittel fällt auch Ihnen nicht leicht? Im Folgenden stellen wir Ihnen deswegen Alternativen zu den herkömmlichen Speisen vor. Wenn Sie am Strand wieder eine gute Figur machen möchten und es satthaben, dass Sie nicht mehr in Ihre Lieblingshose passen, lesen Sie hier weiter und erfahren Sie alles über Rezepte zum Abnehmen.

Keine Lust mehr auf Knäckebrot? Probieren Sie unsere vielfältigen Rezepte zum Abnehmen aus!

Der Tag fängt häufig schon mit einer fetthaltigen Mahlzeit an und wird in diesem Stil bis zum Abend fortgeführt. Unsere üblichen Mahlzeiten bestehen traditionell aus sehr viel Fett und Kohlenhydraten. Zu einer Zeit, in der die Mehrheit der Bevölkerung körperlich tätig war, konnte der Vorrat an Fetten, Proteinen und Zucker über den Tag gut verwertet werden. Die energiereiche Mahlzeit wurde deswegen nicht nur auf das Frühstück beschränkt, sondern über den ganzen Tag fortgesetzt. Leider bietet das moderne Leben immer weniger Möglichkeiten, unsere Essgewohnheiten körperlich auszugleichen. Die zunehmende Kopfarbeit und Bürotätigkeit lösen die körperliche Arbeit immer mehr ab. Infolgedessen führen unsere tradierten Essgewohnheiten zu Fettleibigkeit und gesundheitlichen Beschwerden. Zweifelsohne genießen wir zwischendurch auch ein paar Gurken- oder Tomatenscheiben. Diese gleichen aber den Fett- und Zuckerkonsum nicht aus. Um abzunehmen oder generell gesünder zu leben, bleibt uns also nichts anderes übrig, als unsere Essgewohnheiten grundlegend zu ändern. Alternativen, um das fettige Essen zu ersetzen, sind zahlreich vorhanden. Die Erfindung von Smoothies und fettarmen Gerichten bietet eine willkommene Abwechslung zur herkömmlichen Mahlzeit.

Frühstücken einmal anders mit unseren Rezepten zum Abnehmen

Um frisch und fröhlich in den Tag zu starten, benötigt der Körper Energie. Ein Verzicht auf das Frühstück ist bekanntermaßen ungesund und sollte deswegen tunlichst vermieden werden. Durch zahlreiche statistische Nachweise wissen wir, dass unser Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Die Art des Frühstücks bedingt unseren Lebensverlauf immens. So konnte beispielsweise festgestellt werden, dass ungesundes oder gar kein Frühstück sogar mit einer Einschränkung der Lebenszeit des Menschen einhergehen kann. Beim Frühstück heißt es also: Obacht und Vorsicht walten lassen. Eine extreme Diät ohne gutes, stärkendes Frühstück kann auf Dauer verheerende gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Wir haben ein paar tolle fettarme Alternativen zusammengestellt, bei denen Sie keine Abstriche machen müssen und gut gestärkt in den Tag starten. Für unsere Frühstückskreationen verwenden wir vor allem Vollkorn- und Knäckebrot. Dazu kommt viel frisches Gemüse für ein angenehmes Bauchgefühl am Morgen auf den Tisch. Herzhaft darf es natürlich auch sein: Unser Gemüse-Omlett mit Tomaten, Oliven und Zucchini bietet eine schmackhafte Alternative zum herkömmlichen Wurstbrötchen. Des Weiteren können ausgefallene kulinarische Leckerbissen natürlich schon morgens serviert werden. Wählen Sie zwischen einem Joghurt mit Pistazien und frischer Melone oder einem leckeren Scampi-Knäckebrot. So wird das Frühstück schon zu einem exquisiten Mahl und Sie starten genüsslich und zufrieden in den Alltag.

 

Kreative Smoothie-Rezepte zum Abnehmen

Smoothies sind beliebt und es gibt sie in zahlreichen Variationen. Für einen gesunden Smoothie werden verschiedene Zutaten wie Obst und Gemüse einfach in einen Hochleistungsmixer gegeben und mit verschiedenen Säften oder Joghurts vermischt. Besonders gesund sind die grünen Smoothies. Diese haben einen hohen Salat- oder Kohlanteil. Dazu können Möhren, Radieschen und viele weitere Gemüsesorten verarbeitet werden. Zum Abrunden des Geschmacks bieten sich Obststücke von Bananen, Kiwis und Ananas an. Abschließend können Sie mit Chiasamen oder Leinsamen, die wichtige Omega-3-Fettsäuren liefern, den Smoothie verfeinern. Ihrer Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Der klassische grüne Smoothie wird mit Feldsalat und Bananen hergestellt. Hierzu pürieren Sie eine Banane mit einer Handvoll Feldsalat und geben dazu etwa 250 ml Wasser. Diesen Smoothie können Sie natürlich mit vielen weiteren Zutaten ergänzen. Besonders beliebt sind Kokosraspeln und Honig. Aber auch Kiwis, Ingwer und Joghurt sind beliebte Inhaltsstoffe. Kohlsorten sind genauso wie Salate für den grünen Smoothie geeignet. Einzig die Bitterstoffe des Grünkohls sind unwillkommene Gäste im Geschmack. Um diese abzufangen, eignet sich eine Kombination mit Zitrusfrüchten besonders gut. Scharfe Zutaten wie Radieschen oder Ingwer sind für den Kohl-Smoothie nicht so gut geeignet, da der frische Kohl schon genug eigene Schärfe mit sich bringt. Wem der herbe Grünkohl einfach zu bitter schmeckt, der kann alternativ auf Schwarzkohl zurückgreifen: Der Schwarzkohl kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und schmeckt wesentlich milder als der herbe ursprüngliche Grünkohl.

 

Weitere fettarme und preiswerte Rezepte zum Abnehmen

Da Sie aber sicherlich nicht den ganzen Tag nur Smoothies zu sich nehmen möchten, bieten wir Ihnen auf unserer Website eine große Auswahl an herzhaften Mahlzeiten an. Sowohl vegetarische Gerichte als auch Rezepte mit mageren Fleisch- und gesunden Fischbeilagen haben wir für Sie zusammengestellt. Die Rezepte sind so konzipiert, dass trotz herzhaftem Genuss ein niedriger Fett- und Kaloriengehalt vorhanden ist. So verwenden wir bevorzugt mageres Puten- und Hähnchenfleisch und gesundes Lachsfilet in unseren Rezeptvorschlägen. Wir haben dabei großen Wert auf ausgewogene Rezeptideen gelegt. Putenfleisch wird gerne mit reichlich Feldsalat serviert oder mit fruchtigem Limettengeschmack und Schmortomaten angereichert. Bei unseren vegetarischen Gerichten werden hingegen Tofu, Feta und weitere herzhafte Alternativen zum Fleisch verwendet. Natürlich können Sie unsere Rezeptvorschläge auch als Fundament für eigene kreative Rezepte zum Abnehmen verwenden.